Kartenlegen Rauhnächte

Die Rauhnächte haben ihren Brauch als Ursprung vermutlich nach der Zeitrechnung von einem Mondjahr. Ein Jahr mit zwölf Mondmonaten umfasst 354 Tage. Die auf die 365 Tage des Sonnenjahres fehlenden zwölf Nächte, oder elf Tage, werden als tote Tage bezeichnet. In diesen Tagen soll in der Mythologie die Gesetze der Natur außer Kraft gesetzt werden und daher fallen die Grenzen zu anderen Welten.

Rauhnächte werden als die 12 Nächte zwischen Weihnachten und 6. Januar bezeichnet. Diese Tage fangen um 24.00 Uhr am Heiligen Abend als erste Rauhnacht an. Die letzte Rauhnacht endet am 5. Januar um 24.00 Uhr. Nach einem Aberglauben soll dann ein wildes Heer von Dämonen sein Unwesen treiben und Unglück zu den Menschen bringen.

Zeit der inneren Reinigung

Diese Zeit wird als seelische Reinigung und Neuausrichtung genutzt. Fehler, die in der Vergangenheit begangen wurden, können in dieser Zeit korrigiert oder verziehen werden. Die Menschen können sich neu ausrichten und das Schicksal positiv und glücklich neu gestalten und lenken. Diese Zeit wird genutzt, nach einem Brauchtum verschiedene Orakel anzuwenden.

Es heißt, das Tarot Karten zum Kartenlegen Rauhnächte eine Aussage geben können. In jeder der 12 Nächte wird eine Karte gezogen, diese treffen eine Aussage, die sich auf den jeweiligen Monat des kommenden Jahres bezieht. Wird in der Nacht vom 24.12 auf den 25.12 eine Karte gezogen, so wird das Thema der Karte den Monat Januar betreffen. So setzt sich diese Karten Ziehung für das ganze Jahr fort.

Rauhnächte und Astrologie

Das Legesystem der „astrologische Kreis“ als Kartenlegen Rauhnächte wird die Entwicklung der nächsten 6 Monate anzeigen. Der astrologische Kreis liefert einen Überblick der 12 wichtigsten Themenbereiche. Veränderungen können aufgedeckt werden, die noch unbekannt sind, und zeigt die Richtung an, in die sich der Lebensweg entwickelt. Der astrologische Kreis ist eine umfassende Befragung für die Einblicke der zwölf Lebensbereiche und den Ausblick auf weitere Tendenzen. Dieses System eignet sich für die Befragung am Neujahr für die Jahres Vorschau.

Das Kartenlegen Rauhnächte mit dem astrologischen Kreis kann als Beginn einer sehr umfangreichen Beratung stehen. Das bezieht sich auf viele Bereiche im Leben. Diese Bereiche sind die Grundstimmung, Finanzen, Alltagserfahrung, das seelische Zuhause, der Arbeitsalltag, Beziehung, Ehe, persönliche Glaubensgrundsätze und gute Vorsätze. Ebenso werden die Karriere, der berufliche Erfolg, Freundschaften, Gastfreundschaft, Kommunikation, Sehnsüchte und Befürchtungen im astrologischen Kreis beleuchtet.