Kartenlegen was er denkt

Ein Mann ist ein Buch mit sieben Siegeln. Viele Paare wundern sich immer wieder, wie unterschiedlich untereinander im täglichen Leben geäußerte Absichten und Handlungen auseinandergehen können. Jede sensible Frau spürt, wenn der Partner den Kopf voller Gedanken hat, diese jedoch für sich behält.

Da kommen schnell die Fragen auf, was geht in seinem Kopf gerade vor? Was fühlt er? Was denkt er? Um zu den nagenden Fragen eine Antwort zu erhalten, gibt es verschiedene Legesysteme, die Frauen sehr interessieren könnten. Mit dem Kartenlegen was denkt er erfahren, welche Gedanken im Kopf des Mannes festgehalten werden. Die Sprache der Bilder kann dabei sehr viel verraten.

Lenormandkarten – ein Dreier System

Ein einfaches Legesystem, das auf die Legung von drei Karten basiert und die es in sich haben. Die Karten beziehen sich auf Kopf, Herz und Hand. Die Kopfkarte zeigt, womit der Mann sich in Gedanken beschäftigt. Die Herzkarte zeigt, was in seinem Herzen vorgeht. Die Handkarte deutet auf Gedanken hin, was der Mann als Nächstes anpacken wird. Das Unterbewusstsein der Fragestellerin weiß bereits einige Antworten, jedoch gelangen beim Kartenlegen die Antworten in das Bewusstsein.

Tarot Karten Legung

Das Kartensystem „das Beziehungsspiel“ mit Tarotkarten zeigt, wie zwei Menschen zueinanderstehen. Vier Karten stehen für den Partner und werden Aufschluss geben, auf welcher Ebene sich die Partner begegnen. Vier Karten werden beim Kartenlegen was denkt er über seine Beziehung einiges offenbaren.

Die erste Karte zeigt, wie er zu der Beziehung steht. Die zweite Karte offenbart, was er denkt und die Beziehung einschätzt. Die dritte Karte wird zeigen, was der Partner denkt, fühlt und empfindet. Die vierte Karte steht für die Haltung nach außen hin, unabhängig von den hintergründigen Gedanken. Die anderen vier Karten stehen für die Ratsuchende, die sicherlich einiges über sich selbst erfahren wird, um zu verstehen, warum der Partner diese Gedanken hat.