Kipperkarten auslegen

In den Kipperkarten werden viele Personenkarten repräsentiert. Diese Karten eignen sich ins besonders für Fragestellungen in Verbindung mit den Menschen, die in enger Beziehung mit einem Thema stehen. Das Kartenlegen mit Kipperkarten ist faszinierend, jeder Fragesteller kann und wird auf eigene Art und Weise Karten ziehen. Es kann ohne Belang gezogen werden, oder die Finger gleiten über die Karten. Ein feinfühliger Mensch wird für die richtige Karte ein Kribbeln in den Fingerspitzen spüren. Auf die Karten hat niemand Einfluss und der Fragesteller zieht sein Leben selbst aus den Karten. Es wird immer ein Ereignis bleiben, in die Vergangenheit, Gegenwart oder Zukunft einen Blick zu werfen. Ein Kipperkarten Deck besteht aus 36 Karten und sind reine Wahrsagekarten. Die „große Tafel“ oder das „großes Blatt“ werden häufig zum Kipperkarten auslegen genutzt.

Große Legesysteme

Ein Altes und Bekanntes Legesystem ist „Die große Tafel“ und es werden alle 36 Karten ausgelegt. In diesem Kartendeck befinden sich viele Personenkarten und das Umfeld des Fragers und ebenso die derzeitige Position wird angezeigt. Die Karten werden zeigen, wer den Frager hintergeht oder unehrlich ihm gegenüber ist. Ebenso zeigen die Kipperkarten, was die Zukunft im Bereich Partnerschaft für den Fragesteller bereithält. Der Frager wird sich bei diesem Legesystem mit der Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft auseinandersetzen.

Ebenso alt und bekannt ist das „Keltische Kreuz“. Bei dieser Legung werden Personen, die mit dem Thema des Fragers in Verbindung stehen, in den Karten gezeigt. Kipperkarten auslegen ist eine Symbolik für die vielen Personenkarten und unter den Kartendecks einzigartig. Dieses System zeigt dem Fragesteller einen Blickwinkel, der in seiner jetzigen Situation sehr wichtig ist.

Legesysteme für die Partnerschaft

Das System „Herzensweg“ deutet den Weg zum Traumpartner. Nach dem Kipperkarten auslegen werden die Karten aufzeigen, ob noch Hindernisse zu überwinden sind, um das Ziel zu erreichen, oder der Weg erfolgreich sein wird. Dieses System zeigt auf, ob andere Menschen für den Weg eine Behinderung sein werden oder diesen Weg begünstigen.
Im „Beziehungsspiel“ wird aufgezeigt, welche Sichtweise jeder Partner in die Beziehung mitbringt, unbewusst oder bewusst. Zum Beispiel, wie steht der Partner emotional zu der Beziehung. Wie stellt jeder Partner seine Beziehung nach außen hin dar.
Bei dem Legesystem „Wirklichkeit oder Ideal“ werden Fragen beantwortet, zum Beispiel, welche Wünsche oder Ziele liegen in weiter Ferne oder sind zum Greifen nah.