Lenormand Legungen

Es gibt eine Vielzahl von unterschiedlichen Lenormand Legungen. Da ist es nicht immer einfach, den Überblick zu behalten. Vor allem Fragen, wie zum Beispiel: „Welche Legung bei welchem Anlass?“ und „Welche Legungen sind für Anfänger geeignet?“ tauchen immer wieder auf.

Die Qual der Wahl: Welche Legemethode für welchen Anlass?

Es gibt viele Anlässe, um sich die Lenormandkarten zu legen. Um einen Impuls, eine Botschaft oder eine Anregung für den Tag zu erhalten, bietet es sich an, einfach eine Tageskarte zu ziehen. Das ist die wohl einfachste „Legung“, die es gibt. Wenn man einen groben Überblick über die Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft erhalten möchte, ist die Dreier-Legung die richtige Wahl.

Um ein spezielles Thema näher zu beleuchten, wählt man die Neuner-Legung oder das keltische Kreuz. Die große Tafel, bei der alle 36 Karten des Lenormand-Kartendecks zum Einsatz kommen, ist die richtige Wahl, wenn es darum geht, alle Lebensbereiche abzudecken. Die große Tafel ist quasi die „Königsdisziplin“ im Lenormand und erfordert einiges an Erfahrung im Umgang mit den Karten, um diese richtig deuten zu können.

Lenormand Legungen: Einfache Methoden für Anfänger

Für Anfänger, die sich mit Lenormand beschäftigen und bereits die Bedeutungen der Einzelkarten kennen gelernt haben, gibt es schöne Legungen für den Einstieg. Das regelmäßige Ziehen einer Tageskarte hilft dabei, sich mit den Einzelkarten vertraut zu machen und deren Bedeutung zu verinnerlichen. Die Dreier-Legung, bei der gerade einmal drei Karten ausgelegt werden, ist eine schöne Legemethode, um Kartendeutungen zu üben.

Das gilt auch für die Neuner-Legung, bei der immerhin schon neun Karten zum Einsatz kommen. Damit erweitert sich natürlich der Deutungshorizont, da mit dieser Methode ein Thema schon sehr intensiv beleuchtet werden kann. Das keltische Kreuz ist ebenfalls eine schöne Legemethode für Anfänger, die sich im Karten deuten üben möchten. Für alle Legungen gilt: Je öfter man sich mit einer Methode beschäftigt, desto leichter fällt es, die Karten zu deuten und ihre Botschaften zu verstehen.