Lenormand Schlange

Auf der Lenormand-Karte „Schlange“ ist eine Schlange abgebildet. Die Karte trägt die Nummer 7.

Lenormand Schlange: Allgemeine Informationen zur Schlange

Im alten Testament ist es die Schlange, die Adam und Eva dazu verführt, vom Baum der Erkenntnis zu essen, was zur Vertreibung aus dem Paradies führt. So wird die Schlange auch heute noch oft mit List und Falschheit in Verbindung gebracht. Schlangen können so giftig sein, dass ein einziger Biss einen Menschen in Minutenschnelle töten kann. Auf der anderen Seite hat Schlangengift auch heilende Wirkung und deshalb ist die Schlange auch ein Symbol der Heiler.

Lenormand Schlange: Die Bedeutung der Lenormand-Karte „Schlange“

Die Schlange im Lenormand steht für List, in etwas verwickelt sein und Verführung. Sie kann auch Hinweise auf Umwege, Schwierigkeiten, Eifersucht und Neid geben. Die Schlange als Personenkarte steht für eine Frau mit viel Weisheit. Diese Frau ist dann meistens eine ältere Person.

Besonderheiten der Lenormand-Karte „Schlange“

Sollte ein männlicher Fragesteller eine Geliebte haben, die er mehr liebt als seine Ehefrau oder Lebenspartnerin, dann repräsentiert die Schlange die Ehefrau oder Lebenspartnerin, die meistens eifersüchtig und neidisch ist. Die Karte „Die Dame“ steht dann für die Geliebte. Ist der Fragesteller weiblich, würde die Schlange allerdings für die Geliebte ihres Ehemannes oder Lebenspartners stehen. Sollte die Fragestellerin einen Geliebten haben, den sie mehr liebt als ihren Ehemann oder Lebenspartner, dann steht übrigens die Karte „Bär“ stellvertretend für ihren offiziellen Partner.

Die Lenormand Schlange in Kombination mit anderen Lenormand-Karten

Liegt die Schlange neben der Karte „Sarg“ geht es um eine Witwe. Taucht die Schlange neben den Karten „Baum“ oder „Turm“ auf, geht es um die eigene Großmutter. Neben der Karte „Wege“ symbolisiert die Schlange Verwicklungen und Schwierigkeiten, die noch zu lösen sind oder bereits gelöst wurden.