Lenormand Tafel

Die Lenormand-Wahrsagekarten gehören zu den beliebtesten Orakelkarten. Mit den 36 symbolhaften Karten und der entsprechenden Legemethode sind aussagekräftige Deutungen möglich, die Antworten auf viele Fragen liefern.

Lenormand Tafel: Die „Große Tafel“ im Lenormand

Die mit Abstand aussagekräftigste Legemethode mit den Lenormand-Karten ist die so genannte „Große Tafel“. Hier werden alle 36 Karten des Kartendecks zunächst verdeckt ausgelegt und dann aufgedeckt. Die „Große Tafel“ wird in vier Reihen ausgelegt, wobei in jeder Reihe acht Karten liegen. Die restlichen vier Karten werden mittig unter die letzte Kartenreihe gelegt.

Lenormand Tafel: Die Deutung mit Bezug auf die Personenkarte

Zunächst wird die Lage der Personenkarte ermittelt. Diese Karte repräsentiert die Fragestellerin bzw. den Fragesteller. Die Karte für eine weibliche Person ist „Die Dame“, die für eine männliche Person ist „Der Herr“. „Die Dame“ und „Der Herr“ haben unterschiedliche Blickrichtungen, was zu beachten ist, wenn eine Personenkarte am Rande einer Kartenlegung liegt. Die Karten, die hinter der Personenkarte liegen erzählen etwas aus der Vergangenheit der Fragesteller. Karten die vor der Personenkarte liegen, geben einen Hinweis auf Ereignisse, die direkt bevorstehen. Die Karte, die über der Personenkarte liegt, gibt Auskunft darüber, was den Fragesteller gerade geistig beschäftigt. Die Ausgangslage, das Fundament, wird von den Karten repräsentiert, die unterhalb der Personenkarte liegen. Je nach Bedeutung der Einzelkarten wird deutlich, ob der Fragesteller diese Basis eher schätzt oder ablehnt.

Was es bedeutet, wenn eine Personenkarte am Rande des ausgelegten Kartendecks liegt:

Hier kommt es auf die Blickrichtung an. Zeigt sich hier keine weitere Karte, heißt das, zum jetzigen Zeitpunkt kann keine Aussage auf das, was direkt vor dem Fragesteller liegt, gemacht werden. Liegt die Personenkarte so, dass in ihrem Rücken keine Karten liegen, ist die Bedeutung: Zurzeit geht es nicht um eine Rückschau. Der Fokus der Deutung der Tafel sollte dann in der Gegenwart liegen.

Bedeutung der acht Karten, die um die Personenkarte liegen: Beziehungsfragen

Bei der Lenormand Tafel beschreiben diese Karten die Eigenschaften des Fragestellers und sein persönliches Umfeld. Mögliche Themen, die anhand dieser Karten beleuchtet werden können, sind die Partnerschaft, Kinder, Beruf und Finanzen. Bei Fragen nach der Beziehung wird bei einer weiblichen Fragestellerin nach der Lage der Karte „Der Herr“ geschaut. Bei einem männlichen Fragesteller schaut man nach der Lage der Karte „Die Dame“. Die Karten, die zwischen diesen Personenkarten liegen können gedeutet werden und somit wertvolle Hinweise mit Blick auf die Beziehung geben.

Weitere Themenfelder, die mit Hilfe der acht Karten gedeutet werden können:

Bei Fragen, die Kinder betreffen, wird die Lage der Karte „Kind“ betrachtet. Möchte man Näheres mit Bezug auf Vorgesetzte erfahren, schaut man nach der Karte „Bär“. Auskunft über den Beruf gibt die Karte „Anker“. Die Finanzen werden durch die Karte „Fische“ repräsentiert. Hinweise zur Gesundheit liefert die Karte „Der Baum“. Weitere Deutungen ergeben sich aus den Bedeutungen der Einzelkarten.

Lenormand Tafel: Individuelle Deutungsmöglichkeiten

Erfahrene Kartenleger entwickeln mit der Zeit ihre ganz eigenen zusätzlichen Methoden, um die Lenormand Tafel noch exakter zu deuten. Je vertrauter man mit den Bedeutungen der Einzelkarten ist, desto besser wird die Deutung eines Kartenblatts.