Lenormand Turm

Die Lenormand-Karte „Turm“ zeigt einen Turm, der einsam und isoliert auf einem Berg oder einer Anhöhe steht.

Lenormand Turm: Allgemeines zum Begriff Turm

Der Turm, wie er auf den Lenormand-Karten abgebildet wird, zeigt ein Bauwerk, das für sich alleine und isoliert steht. Türme dienten früher vor allem als Schutz, um herannahende Feinde frühzeitig zu erkennen. Gleichzeitig dienten Türme zur Verteidigung. Früher gab es auch Gefängnistürme, in denen Gefangene ihre Strafe absitzen mussten.

Lenormand Turm: Die Bedeutung der Karte Turm

Die Karte steht für Isolation und Abgeschiedenheit. Sie kann auch symbolisch für eine Abgrenzung zur äußeren Welt stehen oder ein Sinnbild sein für ein Gefängnis. Eine weitere Bedeutung der Karte Turm sind die inneren Ängste und Blockaden, die wir uns selbst auferlegt haben. Diese Ängste und Blockaden sind uns in keiner Weise nützlich. Die Höhe des Turms ermöglicht allerdings auch einen weiten Blick und kann somit neue und klare Einsichten vermitteln.

Lenormand Turm: Wie der Turm innerhalb einer Kartenlegung gedeutet werden kann

Wenn sich die Lenormand-Karten „Park“ oder „Herz“ in unmittelbarer Nähe der Turmkarte befinden, kann es sich um den Hinweis handeln, den vermeintlichen Schutz, den ein Turm bietet, zu verlassen. Es geht dann in diesem Zusammenhang darum, Ängste, Blockaden und Abgrenzungen zur äußeren Welt abzulegen. Befindet sich die Turmkarte in der Nähe der Karten „Dame“ oder „Herr“ so bedeutet dies, dass die Ängste und Blockaden mit uns selbst zu tun haben. Sollten sich die Karten „Sterne“ oder „Wolken“ in Turm-Nähe befinden, ist dies eine Aufforderung über den „Tellerrand“ zu blicken, um zu neuen Einsichten zu gelangen. Wenn die Turmkarte neben der Karte „Fische“ liegt, kann dies ein Hinweis auf eine Verschlechterung der finanziellen Lage sein.