Lenormand Zusatzkarten

Das mystische Lenormand Kartendeck ist mit den ursprünglichen 36 Karten bekannt. Jetzt sind vier mediale Zusatzkarten erschienen, die von Regula Elizabeth Fiechter entworfen und von dem bekannten Künstler Urban Trösch angefertigt wurden. Mit diesen Lenormand Zusatzkarten wurde das mystische Lenormand jetzt auf 40 Karten erweitert.

Wie bereits die 36 älteren Karten bekamen die vier medialen Karten ebenso eine wunderschöne Gestaltung. In der Symbolik sind die vier Karten allerdings komplexer und tiefgründiger. Bei den eigentlichen Lenormandkarten bezieht sich der Schwerpunkt auf ein bestimmtes Symbol, bei den Zusatzkarten wird jedes Detail der Szene auf dem Bild symbolisch gedeutet.

Diese vier Lenormand Zusatzkarten lassen sich perfekt in das gesamte Deck einfügen und geben mit dem Titel bereits ahnungsvolle Aussagen. Die vier Karten nennen sich:

Die Nummer 37 – Ahnen
Die Nummer 38 – Geistführer
Die Nummer 39 – Krafttiere
Die Nummer 40 – Engel

Lenormandkarte Ahnen – Herkunft

Auf der Karte die „Ahnen“ Nr. 37 haben sich Geister hinter der Kartenlegerin aufgestellt und sie scheint bewusst die Vorfahren nicht zu bemerken. Die Karten werden von ihr weiter konzentriert gelegt.

Zwei kleine Hunde sind in ihrer Gesellschaft und die Szene wird durch den seltsamen „Leuchter“ in warmes Licht getaucht. Der Leuchter könnte eine geflügelte Meerjungfrau zeigen, die eine Kopfbedeckung aus dem Mittelalter trägt und als Flügel Hirschgeweihe.

Lenormandkarte Geistführer – Weg

Von den Lenormand Zusatzkarten zeigt der „Geistführer“ Nr. 38 eine Nonne und einen Mönch, beide betrachten einen Rosenbaum und die Blüten werden von der Nonne von dem Baum gepflückt.

Die schützende Hecke zeigt dahinter eine andere Welt. In dieser Welt ist ein chinesischer Heilkundiger zu sehen, der zu den Geistlichen hinüberschaut. Hinter dem Heilkundigen ist ein japanischer Samurai-Krieger auf einem weißen Pferd zu sehen.

Lenormandkarte Kraftiere – Unterstützung

Stimmungsvoll zeigt sich die Karte „Krafttiere“ Nr. 39. Über dem Meer senkt sich die Sonne und der Vollmond ist bereits am Himmel zu sehen. Ein Wolf stimmt sein abendliches Geheul an. Ein Tiger hat sich friedlich zu seinen Füßen gelegt.

Eine Schildkröte schwimmt auf das offene Meer hinaus, aus dem ein Delfin gerade aus dem Wasser springt. Über diese Szene zieht ein Adler seine Kreise. Auf der rechten Seite lässt sich fast unbemerkt eine Spinne an ihrem Faden herab.

Lenormandkarte Engel – Schutz

Die Karte „Engel“ Nr. 40 zeigt einen Engel, der über einen Steinfußboden schwebt, möglicherweise in einer Kirche. Der Engel spielt versunken auf einer Geige. Ein geflügelter Löwe begleitet den Engel, der scheinbar von der Musik verzaubert sein mag.

Die Zusatzkarten sprechen ihre eigene Sprache. Kommen diese neben einer Personenkarte zum Liegen, wird eine Deutung nicht schwer sein. Bei Legungen, die rein spirituell gestaltet werden, können diese Karten den Schwerpunkt anzeigen.

Ebenso eignen sich die Lenormand Zusatzkarten, zu erfahren, woher ich komme (Ahnen) – wohin ich gehe (Geistführer) – woher erhalte ich Unterstützung und Kraft (Krafttiere) – was mich schützt (Engel). Den Möglichkeiten zum Einsatz sind endlos und daher für das Lenormand Deck einmalig. Wie die Lenormand Zusatzkarten eingesetzt werden, kann jeder selbst erkunden und entscheiden.