Numerologie Astrologie

Numerologie Astrologie: Wie passen diese beiden Systeme zusammen und welche Unterschiede gibt es? Die Numerologie ist, genau wie die Astrologie, ein in sich geschlossenes System. Dennoch gibt es bei genauer Betrachtung einige Gemeinsamkeiten. Sowohl die Numerologie als auch die Astrologie können für ergänzende Aussagen eingesetzt werden.

Numerologie Astrologie – wie wird mit den Systemen gearbeitet?

Bei der Numerologie wird mit Zahlen gearbeitet. So werden beispielsweise die einzelnen Buchstaben unseres Alphabets bestimmten Zahlen zugeordnet. Auf diese Weise lassen sich Namen in Zahlen ausdrücken. Den so ermittelten Zahlenwerten werden dann bestimmte Bedeutungen zugeordnet. Eine besondere Rolle spielen die Zahlen 1 – 9. Die Astrologie beschäftigt sich mit Sternbildern. Anhand der Sternenkonstellationen zum Zeitpunkt der Geburt eines Menschen, kann ein Geburtshoroskop erstellt werden. Aus den Sternenkonstellationen ergibt sich auch die Zuordnung zu einem bestimmten Sternzeichen.

Wie können sich diese beiden unterschiedlichen Systeme ergänzen?

Für einen Fragesteller ist es immer interessant, zusätzlich zu den Informationen, die er bereits von einem Wahrsager, Kartenleger oder Astrologen erhalten hat, als I-Tüpfelchen noch weitere Aspekte, die sein Fragethema betreffen, zu erfahren. So könnte beispielsweise als Ergänzung zu einem Horoskop noch mit Hilfe der Numerologie die Schicksalszahl des Fragestellers ermittelt werden.

Genau so kann natürlich auch ein Numeroskop durch ein Horoskop ergänzt werden. Viele Wahrsager und Kartenleger arbeiten beispielsweise auch mit mehr als nur einem Kartendeck oder setzen verschiedene Legemethoden ein, um die Fragen eines Ratsuchenden möglichst umfassend beantworten zu können.

Numerologie Astrologie – ein Fazit

Auch wenn die Systeme „Numerologie“ und „Astrologie“ sich auf den ersten Blick deutlich unterscheiden, so ist es dennoch möglich, Aussagen, die von einem der Systeme getroffen werden, durch die Aussagen des anderen Systems sinnvoll zu ergänzen. Für einen Fragesteller ergeben sich hierdurch oftmals zusätzliche Impulse und Anregungen, die er sonst nicht erhalten hätte.