Reiki Symbole

Reiki ist eine traditionelle Form der heilenden Handauflegung, die auf den Tendai-Buddhisten Mikao Usui zurückgeführt wird. Er erkannte bereits zu Beginn des 19. Jahrhunderts, dass sich universelle Energien durch Stimulation der Chakren auf jeden Menschen übertragen lassen. Reiki besteht aus den zwei Wortteilen Rei und Ki, was übersetzt soviel wie „Spirituelle Lebensenergie“ bedeutet. Reiki Symbole sind bei Behandlungen ein wichtiges Hilfsmittel, um den Energiefluss zu gewährleisten und die Wirkung der universellen Energien zu verstärken. Reiki kann nur von Menschen übertragen werden, die entsprechende rituelle Einweihungen durch einen Reiki-Meister erfahren haben. Mit jedem Reiki-Grad werden weitere Reiki Symbole freigeschaltet, die für jeden Reiki-Praktizierenden von größter Bedeutung sind. Jedes Symbol hat dabei eine dabei andere Funktion und besondere Wirkungsweise.

Choku Rei

Das Reiki Symbol Choku Rei ist das erste und gleichermaßen eins der wichtigsten Reiki Symbole. Es wird bereits bei der ersten Einweihung dem Reiki-Schüler verliehen. Das Symbol Choku Rei steht für Kraft und Energie. Es verstärkt die Wirkung einer Reiki-Behandlung, dabei konzentriert sich dieses Symbol schwerpunktmäßig auf körperliche Belange. Es sorgt für einen intensiven und ungehinderten Energiefluss, spürt Blockaden auf und hilft diese zu lösen.

Shei He Ki

Das Reiki Symbol Shei He Ki ist ein Heilungs- und Schutzsymbol. Dieses Symbol wird einem Reiki-Schüler beim Erreichen des zweiten Grades übermittelt. Das Shei He Ki ist ein Symbol für die Seele und die mit ihr verbundenen Emotionen. Es löste psychische Blockaden, hilft den Geist zu reinigen und Ruhe, Zufriedenheit und Gelassenheit zu finden. Es sorgt zudem für einen Ausgleich zwischen Körper und Seele. Ist der Energiefluss unregelmäßig oder konzentrieren sich Energien zu sehr auf ein Chakra, so sorgt dieses Reiki Symbol für eine Umverteilung und damit für einen angemessenen Energieausgleich. Die Nutzung dieses Reiki Symbols hilft dabei, Stress und Aufregung abzubauen.

Hon Sha Ze Sho Nen

Das Reiki Symbol Hon Sha Ze Sho Nen überwindet jeden Raum und jede Zeit. Es bietet die Möglichkeit Reiki an einen Empfänger zu übertragen, der nicht anwesend ist. Sogenanntes Fernreiki transportiert Lebensenergie an Empfänger, die räumlich nicht zugegen sind. Die Entfernung spielt hierbei keinerlei Rolle. Mit dem Symbol Hon Sha Ze Sho Nen können auch vergangene Ereignisse, die im Unterbewusstsein manifestiert sind, ins aktive Bewusstsein getragen werden. Durch den Energiefluss werden die Geschehnisse aufgearbeitet und können abgeschlossen werden. In anspruchsvollen Angelegenheiten kann Fernreiki für Kraft und Entspannung sorgen, z. B. in einer Prüfungssituation. Auch dieses Symbol wird dem Reiki-Schüler bei der Einweihung in den zweiten Grad verliehen.

Dai Ko Mio

Das Reiki Symbol Dai Ko Mio ist das Meistersymbol. Es wird einem Reiki-Schüler beim dritten Grad und dem damit verbundenen Aufstieg zum Reiki-Meister vermittelt. Es ist das wichtigste Symbol für einen Reiki-Meister, da sich erst mit diesem Symbol die volle Kraft des Reiki erschließt. Das Dai Ko Mio steht für die Unendlichkeit und die Erleuchtung. Stille und Frieden kehrt in den Körper, die persönliche Aura wird mit Licht und der alles umgebenden Energie erfüllt. Alle Lebensenergien, die genutzt und übertragen werden, wirken verstärkt und vollem Umfang.

Anwendung der Reiki Symbole

Um die Reiki Symbole in vollem Umfang zu nutzen zeichnet der Reiki-Überträger das entsprechende Symbol immer wieder vor seinem inneren Auge nach. Er konzentriert sich auf das Symbol und dessen intensiver Wirkungsweise. Bei Handauflegungen werden diese Reiki Symbole auf dem Körper „nachgezeichnet“. Die Lebensenergien können so ungehindert an die Stellen geleitet werden, an denen sie so dringend gebraucht werden. Um selber Reiki-Schüler ausbilden und einweihen zu können, müssen weitere übergeordnete Großmeistergrade erreicht werden.