Tarot Untergang

Mit Tarot Untergang ist eigentlich die Tarotkarte 10 der Schwerter gemeint. Die Bedeutung dieser Karte kann jedoch sehr wohl auch als Symbol für den Untergang gesehen werden. Die Tarotkarte 10 der Schwerter wird oftmals mit Argwohn betrachtet und viele Menschen erschrecken regelrecht, sobald diese Karte in einer Kartenlegung auftaucht.

Beschreibung der Karte 10 der Schwerter

Auf der Karte sieht man einen Menschen, der auf dem Boden liegt und von 10 Schwertern durchbohrt ist. Die Karte symbolisiert damit die Ohnmacht der Person. Dieser Mensch ist handlungsunfähig und befindet sich in einer sehr ungünstigen Lage.

Im Hintergrund ist zu sehen, dass sich der dunkle Himmel aufklart. Es ist ein Stück heller, gelbgoldener Himmel zu erkennen.

Der Untergang, dargestellt durch die Tarotkarte 10 der Schwerter

Untergang steht im Tarot, dargestellt durch die Karte 10 der Schwerter, für falsche Glaubenssätze, Überlegungen, Vorstellungen und/oder Fanatismus. Die Situation stellt sich so dar, dass der am Boden liegende und handlungsunfähige Mensch Hilfe von außen braucht.

Dieser Prozess ist kein leichter, da er einhergeht mit der Aufgabe, sich von überholten Glaubenssätzen und Vorstellungen zu trennen. Daher wird er oftmals als schmerzhaft empfunden.

Tarot Untergang: Die Handlungsaufforderung

Diese Karte ist ein überdeutlicher Hinweis darauf, dass der Fragesteller sich, bildlich gesprochen, die zehn Schwerter von einer hilfreichen Person, wieder aus dem Körper ziehen lassen muss. Der Ratsuchende sollte sich Hilfe suchen und dankbar annehmen.

Wo die Hoffnung im Tarot Untergang liegt

Die Karte ist nicht durch und durch negativ. Sie bietet auch einen Hoffnungsschimmer, der durch den sich aufklarenden Himmel symbolisiert wird.

Auch wenn der Fragesteller sich momentan wie am Boden zerstört fühlt, so besteht doch Grund zur Hoffnung. Wenn er die Initiative ergreift und sich helfen lässt, sind bessere Zeiten in greifbarer Nähe und sein Zustand wird sich deutlich bessern.