Traumdeutung Nasenbluten

Die Traumdeutung Nasenbluten ist, wie die Traumdeutung von allen Träumen, in denen Blut eine Rolle spielt, sehr vielschichtig. Um einen Traum vom Nasenbluten richtig deuten zu können, muss geschaut werden, in welchem Kontext das Bluten steht und welche Gefühle der Träumende damit verbindet.

Die Traumdeutung vom Nasenbluten aus psychologischer Sicht

Wer vom Nasenbluten träumt, glaubt daran, dass er von seiner Umwelt verachtet wird. Nasenbluten kann auch ein Hinweis darauf sein, dass sich der Träumende bedrückt oder behindert fühlt. Wenn Männer vom Nasenbluten träumen, haben sie Angst vor einem eventuellen Verlust ihrer Manneskraft.

Frauen, die vom Nasenbluten träumen, befürchten, ihren Partner zu verlieren. Nasenbluten im Traum kann allerdings auch als Symbol für die eigene Lebenskraft gesehen werden.

Die Traumdeutung Nasenbluten nach volkstümlichen Überlieferungen

Wer vom Nasenbluten träumt, wird bald von seinen Sorgen befreit. Der Traum vom Nasenbluten kann aber, nach alter Überlieferung, auch Unglück und den Verlust des Vermögens vorhersagen. Es wird vor Reisen und Spekulationen gewarnt. Fließt das Blut auf den Boden, wird dies als schlechtes Vorzeichen gewertet. Ist das Blut jedoch von einer schönen roten Farbe, bedeutet dies Fröhlichkeit.

Wenn man einen anderen Menschen mit Nasenbluten im Traum sieht, ist dies ein Hinweis darauf, dass man sich Gedanken um nahestehende Personen macht. Sollte einem das Blut die Kleidung verschmutzen, ist dies eine Warnung vor neuen Freundschaften. Es kann auch bedeuten, dass man sich vor intriganten Kollegen in Achtung nehmen soll.

Weitere Aspekte in der Traumdeutung Nasenbluten

Um das Nasenbluten im Traum deuten zu können, ist es wichtig zu wissen, ob der Träumende im Wachleben oft Nasenbluten hat. Dann hat er vielleicht einfach Angst davor, dass das Nasenbluten in einem unpassenden Moment anfängt und verarbeitet diese Angst in seinen Träumen.